Telekommunikation

  • Planung/ Dokumentation/ Wartung
  • Physikalische/ logische Netzwerke
  • Infrastruktur/ Kabelmanagement
  • Assetmanagement
  • Service Management
  • Operation Support
  • SNMP- Connection
  • Auswertung/ Historie
  • Wissensdatenbank
  • Alarmierung/ Workflow
  • logische/ physikalische Management
  • Facility Management
  • Systemmanagement
    ___________________________________________________
    Kunden: Carrier, Telekommunikationsanbieter, Funknetzanbieter, Stadtwerke, FTTH, Unternehmen, Verwaltungen 

Übersicht

VIS//ON Operation Support Systems for Telecom
Die 
VIS//ON OSS- Lösung für Telekommunikationsunternehmen vereinigt auf einer zentralen Plattform alle Disziplinen zur effizienten Planung, Betrieb und Verwaltung von Telekommunikationsanlagen. Alle Module lassen sich modular kombinieren. Die Kunden sind daher sowohl Infrastrukturbetreiber (Trassen Kabelnetze), Service- Provider, oder reine Content- Unternehmen.
VIS//ON begleitet den gesamten Prozess aus Planung, Installation, Betrieb und Rekonfiguration.
Inhaltlich von den Lokationen, Rechen-/Verteilzentren, Technischen Anlagen, Kabelverbindungen, logischen Netzstrukturen, Diensten bis zu den Kunden.
Administrative Aktionen wie Accounting, Troubleticketing und System/ Netzwerkmanagement deckt VIS//ON ebenso ab.

Kunden

TelekommunikationInfrastrukturanbieterKabelbetreiberFunknetzanbieter

ServiceproviderEnergieversorgerStadtwerkeUnternehmen

(Industrie, Finanz, Handel)Carrier, Rechenzentrumsbetreiber, Kommunen, FTTH-Betreiber

Nutzen

Schneller ROI durch volle OSS- Fähigkeit. Zentrale, übergreifende Dokumentation aller Assets eines Anlagenbetreibers in Verbindung mit Online- Informationen. Dabei kann jedes VIS//ON Modul einzeln eingeführt werden und ist beliebig mit allen anderen Modulen kombinierbar. Dies bedeutet rasche Integration und Problemlösung für aktuell anstehende Themen- wie auch Investitionssicherheit für andere Aufgaben und Expansionen

Funktionen

Infrastrukturmanagement, Kabelmanagement, Autotopologie, Netwerkvisualisierung schematisch und topologisch, Netzwerkimport, Fehlermanagement, MiB- Browsing, Alarmierung, Korrelationsmanagement, Konfigurationmanagement, Systemmanagement, Knowledgemanagement, Workflow und Eskalationsmanagement. Unterschiedliche Datenpunkte können differenziert betrachtet werden.
infrastrukturell: GIS-Interface, physikalische Planung und Administration.

Ergänzende Funktionen:

Cablemanagement, Geräte und Konfigurationsmanagement, Kostenumlageberechnung, Budgetplanung, Benchmarking, Energiemanagement, Dokumentenmanagement, Facility Management, Leitstandstechnik

(c) GIP ENGINEERING AG